Der Umgang mit Hunden? Was Sie zuerst wissen sollten

Der Umgang mit Hunden? Was Sie zuerst wissen sollten

Ihr Hund kann die Innenseite seiner Schale zerkratzen, wenn er Nahrung benötigt. Ihr Hund kann Sie anstarren und sehnsüchtig anschauen, wenn er Zuneigung braucht. Leider ist nicht alles, was er will, leicht zu kommunizieren, aber Sie können alles über sie unten erfahren.

Machen Sie Ihr Zuhause hundefest, es ist wichtig, dass Sie einen Hund mitbringen. Einige allgemeine Zimmerpflanzen, die für Haustiere giftig sind, sollten aus der Reichweite Ihres Hundes entfernt werden.

Umarmungen sind großartig, um Ihre Haustiere zu versorgen, aber vermeiden Sie Küsse. Hunde kommen immer in den Müll, essen mit Müll, und sie reinigen ihre Körper mit ihren Zungen. Es ist nicht wahr, dass Hunde sauberere Monate haben als die Folklore eines Menschen. Diese Aussage ist definitiv nicht im Geringsten wahr.

Sie sollten Ihr älteres Haustier mindestens einmal täglich zum Tierarzt bringen. Da Ihr Hund nicht mit Ihnen sprechen kann, wissen Sie vielleicht nicht genau, wann sich Ihr Hund krank fühlt oder eine Verletzung hat. Ein Checkup hilft bei der Diagnose von Problemen, bevor sie zu großen Problemen werden.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Haustier kastriert oder kastriert ist. Die Forschung hat bewiesen, dass dies dazu führen kann, dass Ihr Tier länger lebt und seinen Krebs reduziert und ihn im Allgemeinen gesünder macht. Auch Hunde, die kastriert oder kastriert wurden, bleiben näher an ihrem Zuhause, was die Wahrscheinlichkeit verringert, dass sie verloren gehen oder verletzt werden.

Signale Ihres Hundes

3194556 / Pixabay

Da Menschen keinen Hund sprechen, müssen Sie die Signale Ihres Hundes lernen. Wenn Ihr Hund beim Treffen mit einer anderen Person oder einem anderen Hund zögerlich zu sein scheint, zwingen Sie ihn nicht. Dies kann dazu führen, dass ein anderer Hund oder eine Person gebissen wird. Achten Sie auf nonverbale Hinweise und reagieren Sie entsprechend.

Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt über die Lebensmittel, die Sie vielleicht für Ihren Hund verwenden möchten. Seien Sie vorsichtig mit dem, was Sie Ihrem Haustier füttern.

Lassen Sie Ihren Hund lieber Rohhaut haben, als Fleisch, das Sie essen. Echte Knochen können abplatzen oder brechen und sind gefährlich für den Verdauungstrakt.

Das tägliche Bürsten Ihres Welpen wird mehr tun, als das Abspritzen in Ihrem Zuhause zu reduzieren. Das tägliche Bürsten kann auch Ihrem Hund helfen, ein glänzendes und schönes Fell zu haben. Das Bürsten verteilt die Öle eines Hundes von der Haut, so dass sie weich und glänzend aussehen.

Wenn Sie einen Hund durch ein lokales Tierheim adoptieren, stellen Sie sicher, dass Sie einen Tierarzt haben, der ihn sofort untersucht. Schutzhunde können zahlreiche Möglichkeiten haben, schädlichen Bakterien und Viren ausgesetzt zu sein, die zu gefährlichen Krankheiten führen können. Sie müssen sicherstellen, dass Ihr Tier alle Schüsse, die es braucht, bevor es nach Hause gebracht wird.

Es gibt viele weniger glückliche Hunde in Tierheimen, die Liebe und Fürsorge brauchen.

Achten Sie darauf, dass Sie Ihren Hund regelmäßig mit Zuneigung zeigen. Wie bei den meisten Dingen konzentrieren sich Hundebesitzer häufig auf schlechtes Verhalten statt auf gutes. Dies könnte in Zukunft zu Problemen führen. Versuchen Sie, Ihren Hund fünfmal mehr zu loben, als wenn Sie ihn schelten. Ihr Hund ist viel wahrscheinlicher, das richtige Verhalten zu zeigen, wenn Sie das tun.

Hunde mit Energieniveau und Temperament

Wenn dein Welpe von selbst einsam erscheint, besorg ihm einen kleinen Freund. Hunde sind in der Regel in Rudeln und haben gerne andere Eckzähne um sich. Passen Sie sie sorgfältig an, je nach Energieniveau und Temperament, damit sie sich amüsieren können.

Stellen Sie sicher, dass Sie dafür sorgen, dass Ihr Hund viel Bewegung bekommt und mental aktiv bleibt. Bringen Sie ihm bei, Ihre Zeitung zu bekommen, sowie andere Dinge, die in Ihrem Haus nützlich sind. Dadurch fühlt sich Ihr Hund wie ein beitragendes Mitglied der Familie an und hält seine geistige Leistungsfähigkeit auf einem hohen Niveau.

Seien Sie sicher, dass ein verlorener Hund einen Ausweis trägt, damit er immer nach Hause zurückkehren kann. Eine beliebte Möglichkeit, Ihren Hund zu schützen, ist die Verwendung eines Abreißhalsbandes mit einem Identifikationsschild. Dieser Tag sollte Ihre relevanten Kontaktinformationen und den Namen Ihres Hundes enthalten. Sie können sich auch für einen Mikrochip in Ihrem Hund entscheiden.

Wenn Sie mit dem Training beginnen, experimentieren Sie mit verschiedenen Belohnungssystemen. Du musst herausfinden, was dein bestimmtes Tier antreibt. Wenn sie lebensmittelbetrieben sind, verwenden Sie Hot Dog Stücke als Belohnung. Wenn Ihr Hund lieber Spielzeug mag, spielen Sie mit Ihrem Welpen ein kleines Tauziehen, wenn Sie es wünschen. Bestimmte Hunde reagieren gut auf Streicheleinheiten und Zuneigung, wenn sie sich verhalten.

Nur weil ein Hund draußen eingeschlossen ist, bedeutet das nicht, dass er nicht weniger Aufmerksamkeit benötigt als ein Innenhund. Ihr Hund wird schlechte Gewohnheiten wie Kauen oder Bellen entwickeln, wenn er die ganze Zeit allein ist. Ihr Hund könnte sogar nervös werden oder Angst vor Menschen haben. Gib deinem Haustier viel Liebe und spiele oft mit ihm, wenn du willst, dass er glücklich bleibt.

Man sagt, dass die Gesichter von Hunden viele Emotionen zeigen, und diese Tatsache ist nicht sehr überraschend. Jedoch, jetzt, da Sie dies gelesen haben, können Sie verstehen, dass Hunde tiefer sind als nur Körpersprache. Dein Hund wird dafür dankbar sein.

Leave a Comment