Seriöse Käufer verschuldeter GmbHs drängen Verkäufer nicht in die Enge

Seriöse Käufer verschuldeter GmbHs drängen Verkäufer nicht in die Enge

Jeder kennt die Filme in denen der Held in der letzten Minute einen Menschen, eine Stadt oder auch die ganze Welt vor einer akuten Bedrohung beschützt. Genauso verkaufen sich oftmals unseriöse Käufer von stark verschuldeten GmbHs. Als Retter in der Not drängen diese die Geschäftsführer sich möglichst schnell zu einem Verkauf zu entschließen oder stellen diesbezüglich sogar ein Ultimatum. Ein Grund warum dieses Vorgehen funktioniert ist der Stress unter dem die Geschäftsführer zu diesem Zeitpunkt bereits seit Wochen oder Monaten stehen. Diese Offerten erscheinen unter diesen Umständen schnell wie der rettende Strohhalm, der kurz vor Zwölf noch verhindert Insolvenz anmelden zu müssen. Oft würde es jedoch genügen eine Nacht über die Entscheidung zu schlafen oder im Internet zu recherchieren, um dieses Vorgehen als unseriös zu entlarven. Gibt Ihnen der Käufer dagegen das Gefühl als „gescheiterter Unternehmer“ mit diesem Deal gut beraten zu sein, ist es spätestens an der Zeit die Gespräche abzubrechen und den seriösen Anbietern in dieser Branche eine Chance zu geben.

Verschuldet bedeutet nicht automatisch auch wertlos

stux / Pixabay

Opfer von unseriösen Käufern berichten nicht selten freudestrahlend mit dem symbolischen Kaufpreis von 1 Euro sogar noch einen Gewinn erzielt zu haben. Nicht selten ist mental die Pleite der GmbH bereits abgeschlossen und die ehemaligen Geschäftsführer sind mit der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle oder dem Aufbau einer neuen selbstständigen Existenz beschäftigt. Wer sich jedoch an diesem Punkt einmal die Mühe macht die Höhe der Verbindlichkeiten mit allen Werten der GmbH, inklusive Inventar, eigener Fahrzeuge oder Immobilienbesitz gegenzurechnen merkt schnell, dass die Gewinnspanne deutlich zur Seite des Käufers ausgeschlagen hat. Grundsätzlich ist dies einmal als fair zu bezeichnen, da der Käufer zahlreiche Risiken mit dem Kauf auf sich nimmt und zum Beispiel im Vorfeld nicht weiß, wie hoch der Gewinn für die Sachwerte wirklich ausfällt. Ist im Vorfeld aufgrund der Erfahrung des Käufers zu erkennen, dass die Sachwerte die Verbindlichkeiten deutlich übersteigen ist es ebenso fair die ehemaligen Eigentümer nicht über den Tisch zu ziehen.

Die eigene Reputation und Bonität bleibt nach einem Verkauf unangetastet

Zwei Werte, die für jeden Menschen heute gar nicht hoch genug eingeschätzt werden können sind die Reputation im beruflichen Umfeld sowie die Bonität. Diese spielt bei beinahe allen Geschäften vom Onlineeinkauf auf Rechnung bis zum Bankkredit eine entscheidende Rolle, um als Kunde Wertschätzung zu erfahren. In der Insolvenz nehmen beide Bereiche des Lebens einen enormen Schaden. Sich der Insolvenz zu stellen belastet dadurch für viele weitere Jahre das Leben. Planen Sie auf dieser Basis den Verkauf einer verschuldeten GmbH, sollten Sie sich Zeit nehmen, um die Angebote in Ihrer Region ebenso wie überregionale Anbieter zu kontaktieren. Seriöse Anbieter verbinden das erste Beratungsgespräch mit keinen Kosten, sodass es sich auszahlt diese Experten zunächst einmal zu beschnuppern, bevor die Phase der Verhandlungen beginnen. Weitere Infos zu: Verschuldete GmbH verkaufen.

Leave a Comment